April 2012: Anwohner der Winterfeldallee gegen Raserei

Stellvertretend für viele Bürger hat Hanna Weidt ihren Unmut über die Raserei in der Umleitungsstrecke Winterfeldallee in einem Schreiben an die Gemeindevertreter zum Ausdruck gebracht:

Hanna Weidt

Winterfeldallee 103

15834 Rangsdorf

E-Mail:Hannaweidt(at)aol.com

 

ANTRAG AN DIE GEMEINDEVERTRETUNG

 

 

Sehr geehrte Mitglieder der Gemeindevertretung,

 

Wie Ihnen bestimmt allen aufgefallen ist, ist die Winterfeldallee durch das Parkverbot  zu einer gefährlichen Rennstrecke geworden. Man kann als Anwohner nicht einmal in Ruhe auf sein Grundstück fahren, geschweige von der Einfahrt wieder herunter fahren und es wird in einem unnormalen Tempo überholt, wenn man nicht 50 km/h fährt. Radfahrer werden von der Straße gedrängt, weil viele Autos zu schnell fahren (mehr als 60 km/h sind nicht selten). Die Kinder trauen sich nicht, mit ihrem Fahrrad die Straße zu überqueren und den Bürgersteig zu benutzen, wenn sie zur Schule gehen. Auch werden Verkehrsregeln missachtet (z.B. rechts vor links Regel an den Querstraßen).

 

Am Dienstag den 27.3.2012 wurde die Katze von meinen Nachbarn in der frühen Morgenstunde zwischen 6.00-7.00 Uhr tot gefahren und das ist nicht das erste Mal. Was soll denn noch alles passieren (im schlimmsten Fall werden Kinder angefahren) bis hier endlich mal was passiert?  Die Winterfeldallee gleicht schon einer Bundesstraße. Ich habe am Dienstag den 27.3.2012 persönlich mit dem Bürgermeister Herr Rocher telefoniert und Ihn gebeten, sich für die Anwohner der Winterfeldallee einzusetzen. Ich habe angeregt, dass für die Zeit der  Baustellenumleitung, eine Tempo-30-Zone eingerichtet wird. Der Bürgermeister meinte daraufhin, dass er das nicht bestimmen kann, sondern das dass Straßenverkehrsamt in Luckenwalde dafür verantwortlich ist. Er sagte mir, er würde sich für diese Forderung einsetzen und sich mit dem Straßenverkehrsamt in Verbindung setzen. Auch wenn er sich dafür einsetzt, wird das wohl allein wird nicht genügen, deshalb möchten einige Anwohner der Winterfeldallee auch die Gemeindevertretung bitten, sich für ein Tempo 30 in der Winterfeldallee einzusetzen. Und schreiben Sie bitte auch an das Straßenverkehrsamt Teltow-Fläming, damit nicht noch Schlimmeres passiert. Einfach nur wegschauen hilft nicht. Denken Sie an sich selbst, an Ihre Kinder und Haustiere, denn diese haben auch ein Recht auf Leben!!!

 

 

Mit  Grüßen

Hanna Weidt

URL:http://www.gruene-rangsdorf.de/ihre-meinung/april-2012/